Willkommen am Karwendelhaus

Familie Ruech

Das Karwendelhaus liegt inmitten des Karwendels und ist einer der wichtigsten Stützpunkte für Berg- und Mountainbiketouren. Der Aufstieg zur Hütte erfolgt von Scharnitz (Karwendeltal 4 1/2 h) oder von Hinteriß (Johannistal 3 1/2 h). Die Schutzhütte ist der optimale Ausgangspunkt für Wanderungen und mehr oder weniger anspruchsvolle Bergtouren. Auch 2 – 3 Nächtigungen mit täglich neuen Bergtouren lassen sich vom Karwendelhaus gut machen. Eventuell planen Sie auch einmal einen Ruhetag bei uns ein.

Hier am Karwendelhaus können Sie die schönsten Tage im Jahr auf ca. 1800 m Seehöhe verbringen ohne einen Gedanken an den Alltag verschwenden zu müssen. Wir freuen uns schon auf Ihren Besuch bei uns.

Ihre Familie Ruech

Übrigens: Fürs Karwendelhaus gibts eine eigene App. fürs Iphone. Neben allen aktuellen Informationen bietet die App einen Kompass, Wetterdaten, Höhenmesser, Berg- und Mountainbiketouren, sowie eine Reservierungsmöglichkeit.

zum Download fürs IPhone

Ausstattung

Das Karwendelhaus verfügt über eine Vielzahl von Einrichtungen. Diese Ausstattung lässt Sie nach einer anstrengenden Bergtour wieder neue Energie tanken.

Unter Anderem finden Sie als Ausstattung am Karwendelhaus:

  • gemütliche  über 100 Jahre alte Gaststube
  • sonnige Terrasse mit super Aussicht ins Karwendeltal und auf die Westliche Karwendelspitze
  • kuschelige Betten im Zimmer und geräumige Matratzenlager mit großzügiger Liegefläche
  • Getrennte Herren und Damen Waschräume mit lauwarmen Wasser und Haarföhn
  • Duschmöglichkeit (warm gegen Gebühr)
  • Trockenraum mit Schuhtrockner und Entfeuchtungsgeräte
  • Schuhraum mit Hüttenschuhe
  • Aktuelle Wetterberichte bei unserer Infotafel
  • Erste Hilfe Ausrüstung mit Defibrilator
  • Telefon HotSpot vor dem Haus
  • Reperaturmöglichkeiten für Wander- und Bikeartikel
  • Druckluftpumpe für alle Fahrradventile
  • Seminarraum für bis zu 18 Personen
  • Winterraum – dieser ist ab Saisonende bis ca. Anfang Juni frei und ohne Schlüssel zugänglich

Sie sehen das Karwendelhaus am Fuße der Birkkarspitze ist top ausgestattet und verfügt über viele Annehmlichkeiten einer zeitgemäßen und doch tarditionellen Berghütte. Am besten reservieren Sie gleich eine Nächtigung bei uns.

Grundstätzliches zur Ausstattung aug AV Hütten:

Hütten der Kategorie I sind Schutzhütten, die ihren ursprünglichen Charakter als Stützpunkt für Bergsteiger, Bergwanderer und Moutainbiker  bewahren müssen. Das bedingt eine schlichte Ausstattung sowie bei bewirtschafteten Hütten eine einfache aber ausreichende Verköstigung. Sie finden sich in bergsteigerisch bedeutsamen Gebieten und sind meist über eine Stunde Fußmarsch vom nächstgelegenen Stützpunkt entfernt. In dieser Kategorie-I-Hütten besitzen grundsätzlich einen Winterraum.

Öffnungszeiten

öffnungszeiten am Karwendelhaus

Wir haben wieder geöffnet.

Liebe Gäste, unsere Öffnungszeiten am Karwendelhaus richten sich gerade beim Saisonsanfang und im Oktober nach dem Wetter. In der Regel aber haben wir von Anfang Juni bis ca. Mitte Oktober geöffnet. Dies ist aber stark vom Wetter und  Schneelage abhängig. Die genauen Öffnungszeiten finden Sie immer hier auf dieser Webseite oder auf Facebook.

Dieses Jahr werden wir voraussichtlich bis 12.10.2014 durchgehend geöffnet haben.

Wir freuen uns schon wieder auf ein Wiedersehen im Karwendel. Bis bald Eure Brigitte, Andreas mit Maximilian und Florian

Weiter zur Reservierung ->

 

 

Preise

Preise für Nächtigung am Karwendelhaus 2014
Alpenvereins Mitglieder AV-Nichmitglieder
Lager 11,- 22,-
Betten 16,- 28,-
Kinder bis 6 Jahre Lager 0,- 0,-
Kinder bis 6 Jahre Bett 6,- 12,-
Jugend Lager 7-18 Jahre 6,- 16,-
Jugend Betten 7-18 Jahre 9,- 18,-
Junioren Lager 19-25 Jahre 9,- 18,-
Junioren Betten 19-25 Jahre 16,- 28,-

Alle Preise sind ohne Frühstück!

Bei uns gibt es auch 10 % Gruppenermäßigung auf die Nächtigung bei Gruppen über 10 Personen

Zusätzlich können sie aber auch unsere Halbpension dazu buchen.

Halbpensionspreis 2014 beträgt ohne Nächtigung € 31,50

Die Halbpension beinhaltet Suppe, Hauptspeise und Dessert, sowie ein ausgiebiges Frühstück mit Müsli, Wurst und Käse am nächsten Morgen. Bei der Halbpension füllen wir auch kostenlos Ihre Trinkflasche mit Tee. Die Nächtigungsgebühr ist nicht im Preis enthalten und wird im Auftrag des Alpenvereins gesondert eingehoben.

Bitte beachten Sie jedoch, dass bei einer Gruppe mit Halbpension die ganze Gruppe Halbpension nehmen muß. Ein Mischen von Halbpension und a la carte innerhalb einer Gruppe ist leider nicht möglich. Gerne servieren wir für unsere vegetarischen Gäste entsprechende Gerichte.

Wir bitten Sie jedoch, uns telefonisch oder per Email Ihren Halbpensionswunsch bekannt zu geben, sodass wir Ihnen schon was leckeres vorbereiten können.

Bitte verwenden Sie einen Hüttenschlafsck ! Einen Hüttenschlafsack brauchen Sie aus hygienischen Gründen in den Betten und in den Lagern. Schlafsäcke sind bei uns zum Kauf vorrätig.

Baugeschichte

Altes Bild vom Karwendelhaus
Altes Bild vom Karwendelhaus

Die Baugeschichte des Karwendelhauses beginnt um die Jahrhundertwende, als die Sektion M. T.V. München den Gedanken fasste ein Hospiz für Alpinisten im Karwendel zu errichten. 4000cqm Felsen mussten mit Pickel und Dynamit mühevoll beseitigt werden. Nach fast 5-jaehriger Bauzeit wurde im Sommer 1908 das Alpenvereinshaus eröffnet und bildet seit diesem Zeitpunkt einen natürlichen und bequemen Ausgangspunkt für eine Reihe leichter und schwieriger Touren.

Auch der Zahn der Zeit ist am Karwendelhaus nicht vorbei gegangen und so wurden einige Erneuerungen notwendig.

1928 Errichtung der elektrischen Lichtanlage und dem ersten E-Werk
1964-1968 Modernisierung der elektrischen Anlage, Erneuerung des Lawinenschutzes und der WC Anlagen
1969 Bau einer Wasserreserve von 76qm
1977 Dachgeschossausbau sowie neue Fenster
1983 Erweiterung des Lawinenschutzes sowie der veralteten, hausumfassenden Stützmauer
1988 Installation der Richtfunkanlage
1993 Erneuerung der Kücheneinrichtung
1997 Bau der vollbiologischen Kläranlage
1998 Verleihung des Umweltguetesiegels des Alpenvereins durch den Bayrischen Staatsminister Hrn. Dr. Thomas Goppel
1998 Trennung und Ausbau der Damen und Herrenwaschraeume
1999/00 Errichtung einer Schnee und Wasserschutzmauer auf der Rückseite
2000 Erneuerung des Dachstuhls und Hüttendaches
2001 Ausbau des Trockenraumes mit Entfeuchter und speziellen Schuhtrocknern
2003 Umbau der vorhandenen Lagerräume
2004/05 Bau und Fertigstellung des neuen Winterraumes und der Personalunterkünfte
2007 Umbau des Schuhraumes und Neugestaltung des Eingangbereiches
2007/08 Erneuerung der elektischen Installation im ganzen Haus
2011 Modernisierung der Energieversorgung (Wasserkraftwerk)
2012 Erweiterung der Küche mit Dunstabzug und Kombidämpfer
2013 Erneuerung der Trinkwasserversorgung